Zurück zum Blog
Virtuell Office schenkt Ihnen zusätzliche Flexibilität

Die meisten Firmengründer oder Start-Ups können sich anfangs keine teure Büromiete in angesagten Gegenden leisten. Viele arbeiten erst im Home Office. Leider bringt das einige Nachteile mit sich. Der schwerwiegendste ist wohl der Verlust seiner Privatsphäre. Denn absolut jeder kann dann die eigene Adresse, die als Geschäftsadresse und Firmensitz genutzt wird, etwa bei Google einsehen. Andere dagegen mieten sich ein kleines Büro irgendwo in der Vorstadt. Auch das scheint – im Vergleich zum Virtual Office – nicht ideal. Die Mietkosten fallen an, die meist höher sind als die eines virtuellen Büros, aber auch der gute Eindruck bei potentiellen Kunden oder Geschäftspartnern bleibt aus.

Virtual Office – das Richtige auch für mich? 

Das virtuelle Büro wird meist frischen Unternehmensgründern oder Start-Ups als das fehlende Puzzle für maximalen Erfolg empfohlen. Denn vor allem diese brauchen Risikominimierung und Flexibilität.

Alle Vorteile des virtuellen Büros auf einen Blick

Die Preise

Oft wird in Bezug auf Virtual Office von Kostensparen gesprochen und die meisten kalkulieren dabei nur die hohen Mieten eines realen Büroraumes. Die wenigsten bedenken jedoch auch die Kosten, die bei der Suche nach diesem Büroraum entstehen. Dank des Virtual Offices sind Sie sofort startklar und können sich gezielt auf Ihre Arbeit fokussieren. Mit dem virtuellen Büro fallen keine Maklerprovisionen an. Weiterhin umgehen Sie auch Einrichtungskosten für Inventar oder Technik. Wartungskosten für Geräte, Kosten für Internet- und Telefonanbieter, Reinigungskosten, selbst Personalkosten und Versicherungsbeiträge fallen weg.

Zusätzlich sparen Sie sich Fahrweg und die damit verbundenen Ausgaben für Benzin und Parkscheingebühren bzw. Fahrkarten, aber auch für Auswärtsessen. Sie agieren sogar nachhaltiger und umweltfreundlicher, wenn Sie keine Fahrwege mehr haben und keine zusätzliche Energie und Strom verbrauchen.

Seriosität und repräsentatives Auftreten

Bereits eine repräsentative Adresse im Briefkopf wird von Kunden und Partnern wesentlich besser wahrgenommen als eine nichtssagende. Bei seriösen Anbietern wie Sirius Facilities wird Ihr Firmenschild im Eingangsbereich angebracht, sodass potentielle Kunden und Geschäftspartner nicht nur vor einem Briefkasten stehen. Ihre Briefe werden selbstverständlich an Sie weitergeleitet. Doch zu einem seriösen Unternehmen gehört noch mehr. So erhalten Sie bei Bedarf auch eine lokale, zur Adresse passende Telefon- und Faxnummer mit Anrufweiterleitung.

Da Sie die Virtual Office Pakete in unseren Business Center abschließen und hier auch reale Büro- aber auch Konferenzräume zur Vermietung stehen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich jederzeit ein Büro anzumieten. Sollte die Anmietung einer Bürofläche zur Dauerlösung werden, brauchen Sie Ihre Geschäftsadresse nicht zu ändern. Weiterhin können Sie hier jederzeit – als Virtual Office Mieter – Kunden treffen. Die Konferenz- und Meetingräume sind alle repräsentativ gehalten und Sie erhalten sogar als bereits bestehender Kunde Rabatte. Sollten Sie sich zu einem Treffen mal verspäten, dann brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Ihre Gäste werden immer persönlich von unserem Center-Management empfangen, was nochmals für einen professionellen Auftritt Ihrerseits sorgt. Dank der guten Lage unserer Standorte, profitieren Ihre Kunden und Geschäftspartner zudem von sehr guter Erreichbarkeit.

Das absolute i-Tüpfelchen der Seriosität bildet der Eintrag ins Handelsregister, der auf Ihren Wunsch von uns vorgenommen wird.

Schutz für Privatsphäre

Niemand möchte seine eigene und eigentlich private Adresse bei Google finden. Genau das passiert jedoch, wenn man diese als Geschäftsadresse angibt. Mit Virtual Office umgehen Sie dieses Risiko.

Darauf sollten Sie bei Virtual Office achten

Damit Ihr Unternehmen nicht als Briefkastenfirma abgestempelt wird, sollten Sie auf einen seriösen Anbieter setzen. Diese Virtual Office Anbieter können Sie auch am besten beraten und wissen genau – dank jahrelanger Erfahrung – worauf es ankommt. Überprüfen Sie, wie lange es diesen Anbieter bereits auf dem Markt gibt. Wie erfahren ist er mit virtuellen Bürolösungen? Gibt es vielleicht Referenzen – beispielsweise Kundenbewertungen bei Google? Welche Leistungen werden angeboten? Und wie ist das Preis-Leistungsverhältnis? Kann er nur mit einem Business Center dienen oder gar mit mehreren? Wie ist seine Kundenstruktur? Könnten Sie ggf. von einem interessanten Netzwerk profitieren?

Achten Sie außerdem auf den richtigen Standort. Hierbei sollten Sie sich fragen, ob die Adresse förderlich für Ihr Geschäft wäre. Aber auch das Gebäude und die Nachbarschaft selbst sollten nicht abschreckend sein. Wie sieht es aus mit der Ausstattung und dem Design innen? Je erfolgreicher Sie werden, desto mehr Kundentermine werden Sie wahrnehmen müssen. Deshalb ist es von großem Vorteil, wenn Ihr Anbieter auch Konferenz- und Meetingräume flexibel und kurzfristig zur Miete anbietet, aber auch mit einer professionellen Ausstattung dienen kann. Auch die Mitarbeiter vor Ort sollten Ihrer Firmenphilosophie entsprechen. Sind Sie freundlich, zuvorkommend und lösungsorientiert? Auch das wird spätestens bei Kundenterminen für Sie relevant, wenn etwa Ihre Gäste von dem Center-Management vor Ort empfangen werden sollen.

In jedem Fall sollten Sie sich einen persönlichen Eindruck machen. Und wenn Sie bereits da sind, empfiehlt es sich auch mit anderen Kunden über ihre Erfahrungen mit dem Anbieter zu sprechen – die persönliche Wahrnehmung, aber auch die Meinung der Kunden ist oft Gold wert.

Kommen Sie doch in einem der Sirius Facilities Business Parks vorbei und informieren Sie sich über unsere unschlagbaren Virtual Office Angebote. Es lohnt sich – garantiert!

Sie werden weiter geleitet ...

Aus den Sirius Konferenzzentren wird
meetinn Logo