Zurück zum Blog
Coworking_Sirius_Facilities

10 Jahre ist es her, dass Coworking als neue Arbeitsform in San Francisco das erste Mal erwähnt wurde. Seitdem hat sich die gerade unter Freiberuflern, Kreativen und kleineren Startups beliebte Form des Arbeitsplatzes auf der ganzen Welt erfolgreich verbreitet. Bei jährlichen Wachstumsra-ten von über 30% lohnt sich eine genauere Betrachtung. In dieser mehrteiligen Reihe bringen wir Ihnen die Idee des Coworking näher und klären, welche Faszination von Coworking ausgeht, wel-che Vorteile es mit sich bringt und wie ein typischer Nutzer eines Coworking-Spaces aussieht.

Coworking als neue Arbeitsform wächst rasant, waren es 2011 noch 43.000 Menschen, die weltweit in Coworking Spaces arbeiteten, so sind es 2016 bereits 735.000 sogenannte Coworker. Für 2017 gehen Studien davon aus, dass das erste Mal die Eine-Million-Marke fallen wird. Auch innerhalb der Sirius Facilities Familie haben sich Coworking Spaces als ein individuelles Angebot der Arbeitsplatzwahl etabliert. Bei uns heißen sie OfficePods und sind in Berlin, Bonn und Offenbach zu finden.

Doch welche Vorteile bietet Coworking und worin liegt die Faszination?
Einer der wichtigsten Vorteile für Freelancer und Startups ist das „gemachte Nest“, denn hier finden sie eine bereits vorhandene Infrastruktur vor. Dazu gehören Telefon und Internet, arbeitsbereite Schreibtische, Teeküchen und Wohlfühl-Lounges zu einem Fixpreis mit flexibler Anmietung, die sie rund um die Uhr nutzen können. So wird ein Großteil der zeitaufwendigen Administration für Bürosuche, Telefon- und Internetanschluss sowie Büroeinrichtung und die meist damit verbundenen langfristigen Verträge eingespart, und es kann sich auf die eigentliche Arbeit konzentriert werden.
Dies bestätigt auch eine Studie des Deskmag von 2012, in der 75 % der befragten Coworker das Vorhandensein einer Infrastruktur als sehr wichtig angeben. Mit 84 % liegt der Community-Gedanke, also die Interaktion mit anderen Menschen, gefolgt von der Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeit (83 %) und dem Austausch von Wissen (77 %) an der Spitze. Des Weiteren sind die geringen Kosten (69 %) sowie „Frieden und Privatsphäre“ (54 %) wichtige Faktoren für Coworker.

Die Vorteile in einem Coworking Space zu arbeiten, liegen klar auf der Hand. So gab die große Mehrheit der Befragten an, dass sich ihre Produktivität erhöht und ihr berufliches Netzwerk vergrößert hat, seitdem sie in einem Coworking Space arbeiten. Bei Dreiviertel haben sich die beruflichen Fähigkeiten verbessert und für über die Hälfte der Befragten ergibt sich zudem ein positiver Einfluss auf ihr Privatleben. 38 % geben gar an, dass sich ihr Einkommen durch das Arbeiten in einem Coworking Space erhöht hat. Letzteres ist sicherlich auf die anderen Faktoren, wie die erhöhte Produktivität oder das vergrößerte Netzwerk und verbesserte Fähigkeiten zurückzuführen. 

Das wohl schönste Argument für Coworking bringt eine kanadische Studie von 2015 ans Licht: 89 % der Coworker sind einfach glücklicher als zuvor!

Zusammenfassend lassen sich viele Argumente für das Arbeiten in einem Coworking Space finden. Möchten auch Sie von den vielen Vorteilen profitieren und suchen einen geeigneten Coworking Space oder sind sich noch nicht sicher, ob diese neue Arbeitsform etwas für Sie ist? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf und besuchen uns doch einfach an einen unserer 5 Standorte mit OfficePods. Unsere ständig anwesenden Ansprechpartner vor Ort beraten Sie gerne.

Im nächsten Teil der Serie lesen Sie, wie der typische Nutzer eines Coworking-Spaces aussieht.

Sie werden weiter geleitet ...

Aus den Sirius Konferenzzentren wird
meetinn Logo